Tag Archives: Service

Typischer Montagmorgen

Posted on by 0 comment

Heut ist so ein typischer Montagmorgen wo man am liebsten im Bett geblieben wäre.
Es hat gleich auf dem Weg zur Arbeit angefangen. Im Zug ist die Heizung ausgefallen. Das heißt eine dreiviertel Stunde in der kalten Bahn sitzen. Na ganz toll :-(

Als nächstes merke ich, das ich mein Handy zu Hause vergessen habe.

Auf Arbeit angekommen und gerade meinen Rucksack hin gestellt, klingelt auch gleich mein Firmentelefon. Geht ja auch nicht, mein Handy liegt ja Daheim. Ich soll die Rechner im Service hoch fahren und dann den Chef anrufen. Ok… wird erledigt.

5 Minuten später klingelt wieder mein Telefon und mein Kollege ist wieder dran. Das mit dem Rechner hoch fahren und Chef zurück rufen hat sich erledigt. Der Chef hat schon einen anderen Kollegen erreicht.  Ähhhh ja ….. Okay. Der besagte Kollege hat zwar Spätschicht, aber was soll es.

10 Minuten später steht er aber dann doch vor mir. Jetzt möchte ich aber auch wissen was los ist. Von Sonntag auf Montagmorgen wurde eine Software aktualisiert und die spinnt jetzt rum.

Als der Laden dann um 10 Uhr aufmachte, ist auch gleich die erste Kundin von der spinnenden Software betroffen. Sie nimmt es aber gelassen hin, wünscht uns noch viel Glück und meinte: Das ist ein typischer Montagmorgen. Wie Sie damit nur recht hat!

Weiter geht es mit dem Wareneingang. Kundenbestellungen sind an der Reihe. Gleich der erste Artikel macht Probleme. Mein MDE schreit gleich: Artikel unbekannt. Gnaaaaa . Weiter zum nächsten: Keine Bestellung gefunden…………. Wenn das so weiter geht schmeiße ich das MDE in die Ecke.

Tja und als letztes für den Tag mag mein Arbeitsrechner auch nicht mehr! Da kommt mir dann immer der Gedanke: Wärst du heute morgen nur im Bett geblieben.

Zum Glück ist ja bald Feierabend. Dann ab in den Zug, nach Hause, heiß duschen und noch gemütlich auf die Couch.

Sch…. Montagmorgen

Category: Allgemeines | Tags: , ,

Garantie…mal wieder

Posted on by 0 comment

Ich habe Garantie ……..

Mit dieser Begrüßung hielt uns eine Dame ein Rohr und die Bodendüse ihres Staubsaugers vor die Nase.

Sie erklärte uns, das ihr Staubsauger nicht mehr richtig saugt. Sie hat uns das Rohr und die Düse mitgebracht, das wir das auf Garantie reparieren.

Naja, zum testen bräuchten wir schon den Staubsauger selber und nicht nur das Zubehör.

Kurzerhand zerlegen wir mal das Rohr und die Düse….. und …. Trommelwirbel ……… !

keine Saugleistung mehr

Keine Saugleistung mehr. Garantie ?

Wir haben den Fehler gefunden. Einen Rosa Schlüpper und ein Weißes Tuch.

Als wir ihr den Fehler und die Garantieleistung gezeigt haben, hat sie ihre Sachen ganz schnell zusammen gepackt und ist wortlos verschwunden.

Hätte sie die Düse zu Hause selber mal ab gemacht, wäre ihr der Auftritt bei uns erspart geblieben. Anderseits hatten wir wieder was zum schmunzeln.

Mitarbeiter auf Lager

Posted on by 0 comment

Irgendwie habe ich das Gefühl, das manche Kunden glauben, wir hätten Mitarbeiter auf Lager

Es ist mal wieder Samstag und die Leute kommen schubweise zu uns und den Service geschwappt. Normalerweise ja alles kein Problem,  bis einer ein Problem daraus macht.  Mein Kollege hat gerade Pause und so stehe ich alleine am Tresen.

Grad kommen 4 Kunden auf einmal in den Service. Den ersten Kunden habe ich relativ schnell fertig. Er will nur was abholen.

Die zweite Kundin dauert etwas länger. Sie möchte ihr Display vom Laptop kostenpflichtig repariert haben.

Als ich so mit der Dame im Gespräch was, klingelt Kunde Nummer 3 wie wild am Tresen rum. ( Wir haben dort so eine Klingel wie am Hoteltresen stehen) Als ich ihm darauf sagte das ich im Moment alleine sei, da der Kollege noch in Pause ist, wurde er sauer!

Im sehr aggressivem Ton meinte er dann nur ” Da muss man sofort noch einen Mitarbeiter herstellen, und noch einen und noch einen ” .

Wo ich die aber her nehmen soll konnte er mir auch nicht sagen. Mal googeln nach Mitarbeiter aus der Dose , vor gebrauch schütteln , oder so . Eigentlich wollte er dann ja noch weiter diskutieren, was ich aber abgewürgt habe, da ich ja noch die Dame mit dem Laptop hatte.

Dame und Laptop sind dann erstmal wieder heim um ihre Daten zu sichern. So kam als nächstes dieser sehr liebe Kunde dran.

Und nun will er nur seinen Kofferradio von Sony zur Reparatur einschicken, weil er immer die CD´s auswirft. insgesamt hat er 5 Minuten gewartet, sich ca. 10 Minuten aufgeregt und 3 Minuten mit seinem eigentlichen Problem verbracht.

5 Minuten später war auch die ganze Warteschlange abgearbeitet und mein Kollege aus der Pause wieder zurück.

Aber Mitarbeiter auf Lager, so das wir bei Bedarf einfach darauf zurück greifen könnten, haben wir leider nicht.

 

Category: Allgemeines | Tags: , ,

Sekundenkleber und Laufwerk

Posted on by

Sekundenkleber und das Laufwerk von einem Laptop ist keine gute Kombination. Wie schlecht diese Kombination ist, zeige ich euch hier.

Sekundenkleber und Laufwerk

Sekundenkleber und Laufwerk

Bei dem Laptop ist die Abdeckung vom Laufwerk abgebrochen und dieser geschickte Heimwerker hat es wieder hin bekommen.

Nur funktionierte danach das ganze Laufwerk nicht mehr. Er hatte es so gut zu geklebt das es einfach nicht mehr aufging. :-)

Die Lösung dieses Problems war, der Tausch des kompletten Laufwerks.

Was für einen Schaden ?

Posted on by 2 comments

DSC_0019

Einer meiner Kollegen hat mir netter weise eine Fehlerbeschreibung auf die Rohlinge geklebt.  Es ist voll krass ein Liefaschaden alter :-)

Mitarbeiter des Grauens

Posted on by 0 comment

Wer gewisse Kollegen oder Mitarbeiter hat, der braucht keine Feinde mehr.

Und leider habe ich so einen Kollegen :-(

Meine erste Begegnung mit ihm werde ich nicht mehr vergessen. Ich habe damals ein Gerät gesucht was dieser Kollege (nennen wir in Mister M ) bearbeitet hatte. Es stellte sich heraus, das Mister M, das Gerät in einer falschen Farbe aufgenommen hatte. Als ich ihn darauf ansprach, gab er mir eine klare Aussage: M macht keine Fehler ! Na gut, wenn er meint.

Schlimm ist es auch wenn man eine leere Palette in den Aufzug stellt. Denn M arbeitet in der Logistik. Dann kommen solche Sprüche wie: Was soll ich damit, die nimmt mir den Platz im Aufzug weg,wegen der Palette muss ich länger bleiben, usw.

Unser Mitarbeiter M ist aber auch der Einzige im Geschäft der was arbeitet. Alle anderen in der Logistik oder Service, hocken den ganzen Tag auf ihren Stühlen, trinken Kaffee und sind faul!

M ist auch der Einzige der es richtig kann. Eine Kollegin ist seit 18 Jahren hier. Aber die kann ihre Arbeit nicht richtig, weil sie nicht so lange dabei ist wie M.

Ab und an wenn M krank ist oder Urlaub hat, muss ich ihn vertreten. Sprich ich übernehme seine Tätigkeit. Das klappt auch voll und ganz ohne weiter Probleme. Wenn er dann wieder da ist und meine Arbeit dann kontrolliert, kommen wieder seine Sprüche raus: Ach das war doch nichts, das mach ich doch in einer Stunde fertig, bist doch nur rum gesessen, usw.

Mitarbeiter M hat sogar einen Lieblingsspruch: Das verstehst du eh nicht.                        Egal um was es geht oder welcher Kollege es ist. Du verstehst das eh nicht. Nur er kennt sich damit aus und weiß wie es richtig geht.

Neulich hat er es in meinen Augen aber richtig krachen lassen. Er meinte das es bei uns auf Arbeit keine Chef´s gibt. Laut seiner Aussage sind das nur normale Mitarbeiter!

Unser M ist halt auf ganzer Linie der beste !

 

 

Category: Allgemeines | Tags: ,

Umfrage: Ist der Kunde immer noch König

Posted on by 0 comment

Hallo zusammen

ist in euren Augen die Kundschaft immer noch König? Die sich gegenüber den Mitarbeitern im Einzelhandel alles erlauben darf ? Oder seht ihr den Kunden mehr als Besucher ?

Wenn der Kunde von Anfang an unfreundlich zum Mitarbeiter ist und sich dann in die Ausrede ” Der Kunde ist König ” flüchtet.

Muss man sich als Verkäufer/Servicemensch denn alles gefallen lassen ?

Ich will jetzt nicht damit sagen das alle Kunden doof sind. Wir leben ja im Einzelhandel von unserer Kundschaft. Aber es gibt manchmal Situationen wo ich dem Kunden sage das er auch normal mit mir reden soll oder sowas. Und dann kommt der berühmte Spruch: Ich bin Kunde, ich bin König. Und mit diesen Worten ist er weiter unhöflich.

Leider sind genau die Leute so schwierig , die diesen Satz benutzen.

 

Sagt mir eure Meinung dazu.

Ist der Kunde immer noch König und muss sich der Mitarbeiter daher alles gefallen lassen ?

View Results

Loading ... Loading ...

 

 

MK7VBS4X8UM2